Displays Halle 14

Im Besucherzentrum der Halle 14 steht mitten im Raum eine Wand. Diese können wir bespielen und Ausstellungen ankündigen, Veranstaltungen aufführen. Und das wird auch fleissig gemacht, mit klaren, lesbaren Titeln und richtungsweisenden Pfeilen.

Building Blocks Berlin

Im Projekt „Building Blocks“ geht es um die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen in Bau- und Stadtplanungsprozessen. Sie schlüpfen in die Rolle der Bauherren und entwerfen zusammen mit Berliner Architekten fantasievolle Gebäude, die dann in großem Maßstab auf der Ausstellungsfläche der Nordischen Botschaften in Berlin aufgebaut und ausgestellt werden.
Wir haben ein Ankündigungsposter mit rückseitigem Programm gedruckt und zur Eröffnung der Ausstellung lag eine 48 seitige Zeitung zum Mitnehmen bereit. Gedruckt im Rollenoffset.

Idee, Form und Konzeptentwicklung: Färgfabriken und Medium, Stockholm
Grafisches Design Berliner Drucksachen: Kristina Brusa, Leipzig

sammel-bb

poster

MAN SIEHT SICH!

Zusammen mit Alexandra Rusitschka habe ich das Schaufenster des neuen Ladengeschäfts des Optikers Buggenhagen in Leipzig gestaltet. Eine Hängekonstruktion diente als Basis, um Wimpel aus Papier und Buchstaben „MAN SIEHT SICH! „aufzuhängen und die Aufmerksamkeit der Vorbeigehenden zu wecken.
Die grafischen Formen, meist 2 Grössen übereinander, erinnern an Seefahrtszeichen und einen warmen Sommer.

Foto

Carte Blanche

Einladungsfolder und Ausstellungsgestaltung für „Carte Blanche“ in der Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig in Zusammenarbeit mit der Galerie EIGEN+ART.
5 Messekonzepte stehen im Zentrum dieser Ausstellung. Die einzelnen „Messeräume“ werden deutlich
durch Bodenmarkierungen gekennzeichnet und abgegrenzt und im Eingangsbereich informiert eine Displaywand über die verschiedenen Messen (und Uhrzeiten).
Zusätzlich wurde eine Tapete gestaltet, um das Messekonzept BASEL zu visualisieren.

NY-BS-BE-LN-MI

messe

Fotos: Uwe Walther, Joanna (gfzk) und Hendrik Pupat

A format

Wanderausstellung zur DIN-Reihe 476, die die Papierformate fast weltweit normiert. Die gesamte Ausstellung besteht aus einer A0 Holzkiste (1188 x 840 mm), die am Ausstellungsort zu einem Tisch aufgeklappt werden kann. Der rechten Seite ist informativer Text zum Thema zu entnehmen, die linke ist in die Felder A0 bis A9 eingeteilt. Vor Ort können die Aussteller passende Beispiele in den jeweiligen Formatfelder reinlegen, und so auf anschauliche Weise zeigen, wie unser Alltag normiert ist. Zur Ausstellung wurde ein Poster in der Grösse A0 gedruckt, auf welchem dieses Prinzip mit von uns gewählten Vertretern für die einzelnen Formate visualisiert wird.

Idee und Zusammenarbeit: Matilda Plöjel, Katarina Rundgren und Robert Mood

Die Ausstellung kann beim Goethe Institut in Stockholm angefordert werden und wird ergänzt durch ein Poster in der Grösse A0 und einem Folder zum Mitnehmen.

Pippi auf Deutschland-Tour

Astrid-Lindgren-Wanderausstellung zur Erinnerung an Astrid Lindgrens 100. Geburtstag. 15 Banner wurden gestaltet, angereichert mit Texten und Bildern zu Astrid Lindgrens Leben und Werk.

http://www.goethe.de/ins/se/prj/asl/deindex.htm

Feuer!

Erscheinungsbild für das Feuermuseum in Dresden. Warnfarben in Rot/Pink und schräge Absperrbandstreifen, plus 2 wiederkehrende Hausschriften formen die Identität des Museums.
Bei den Infotafeln haben wir den gesamten Text mit Plottbuchstaben auf Glas angebracht, dann die Fläche mit Fackeln gerusst und zum Schluss die Buchstaben wieder abgelöst.

Design: Markus Dressen, Gabi Altevers, Christoph Feist, Kristina Brusa